Home

KontaktNews

Beratung für Gerichte, Ärzte, Presse

Tel. 0921 1500 167

Beratung für Patienten

Tel. 0921 1500 167 (Do 18-20 Uhr)




  »  MCS-Fallkriterien  
  »  Versch. Sensitivitäten   

  »  MCS für Ärzte  
  »  MCS für Laien  
  »  Prävention  
  »  Rehabilitation  

  »  News/Science  
  »  Bücher  
  »  Presse  

  »  TILT-Vaskulitis  
  »  Riechstörungen  
  »  Chronic-Fatigue-Syndrom  
  »  Elektrosensibilität (EHS)  
  »  Rücksichtslosigk./Diskrim.  

  »  Unser Verband  
  »  Aufnahmeantrag  
  »  Kontakt   
  »  Impressum  

  »  Links  



Suchen Sie den aktuellen Blutspendetermin in:





Prävention


» Definition

» Primärprävention

» Tertiärprävention

Primärprävention - Sekundärprävention - Tertiärprävention


Primärprävention

Unter Primärprävention werden alle Massnahmen und Verhaltensweisen verstanden, die geeignet sind, eine Krankheit zu verhindern bzw. ihre Entstehung zu verlangsamen.


Sekundärprävention

Die Sekundärprävention kommt zum Zuge, wenn eine Krankheit bereits Symptome verursacht . Sie soll eine Verschlimmerung oder ein Wiederauftreten verhindern und der Chronifizierung entgegentreten.


Tertiärpävention

Wenn es bereits zu Behinderungen gekommen ist, soll die sog. Tertiärpävention das Ausmaß der Behinderung und den Umgang mit ihr günstig beeinflussen.